Gas Vergleich 2020


Gasverbrauch im Unternehmen senken

Gasverbrauch im Unternehmen senken

Die Zukunft liegt in der “Energieeinsparenergie” sowohl in Unternehmen wie im Privathaushalt. Zuerst muss bei der Bauweise angesetzt werden. Wo können Wände gedämmt werden, ist der Einbau neuer Mehrfachverglasungen möglich? Kann mittels einer Gastherme jedes Geschoss separat beheizt werden? Manche Abteilungen sind nur in Teilzeit besetzt, da könnte die Heizung doch heruntergefahren werden. Mit dem Verzicht auf „Stand-by“ bei Elektrogeräten und dem Austausch von stromfressenden alten Geräten, wie Druckern, Kopierern und Kühlschränken lässt sich Strom sparen. Zusammen mit einer ganzen Reihe weiterer Aspekte könnten jährlich 1000 GWh in einem Landkreis eingespart werden. Darüber hinaus könnten mit Sonne, Wind und Holz der Energiebedarf eines gesamten Landkreises abgedeckt werden. Natürlich gibt es noch die Möglichkeit der Wasserkraftwerke, die Stadt Kempten und Landsberg beziehen daraus den Strom für die ganze Umgebung. Dies reicht aber bei weitem nicht aus, man bleibt auf Wasserkraft aus Österreich angewiesen. Diese liefern auch den Strom für den Kreis Lindau am Bodensee.

© André Reichardt - Fotolia.com

© André Reichardt - Fotolia.com

Neue Energieressourcen
Eine weitere Möglichkeit zur ökologischen Energiegewinnung bietet die Windkraft: Nur zehn Windräder mehr sorgen für drei Megawatt Stromleistung und könnten mit fünfzig Gigawattstunden Ertrag pro Jahr knapp ein Sechstel des Strombedarfs eines Landkreises decken. Auch die Solarenergie bietet noch Potential: Besonders in sonnenreichen Gegenden wie Freiburg oder am Bodensee wären bis zu 1400 Gigawattstunden Energie aus der Sonne möglich, ob als warmes Wasser oder Strom. Auf der Seite des statistischen Bundesamtes sind die Zahlen rund ums Thema Energie entsprechend aufbereitet. Das in der USA bereits weit verbreitete “Fracking” bietet zwar die Möglichkeit weitere Gasvorkommen zu erschließen. Aber zu welchem Preis? Der Wintershall-Chef Seele:”Wir müssen die Ressourcen, die wir haben, bestmöglich nutzen”. Bei den geplanten Regelungen der Bundesregierung zum “Fracking”, das bedeutet “hydraulic fracturing”, was so viel wie hydraulisches Aufbrechen heißt. Dabei wird Wasser mit Sand und Chemikalien ins Gestein gepresst und durch den Druck wird das Gas oder auch das Öl unter dem Schiefergestein freigesetzt. Umstritten ist dieser Einsatz von Chemikalien in einer Tiefe von 1000 Metern. Da befindet sich das Trinkwasser, deshalb soll das Fracking in Deutschland in Wasserschutzgebietern laut Verordnung verboten werden. Doch sei der Vorsprung bei dieser Technik und die Bohrungen mit Umweltauflagen eine Eintrittskarte für deutsche Öl- und Gasunternehmen für internationale Großprojekte. Einen Preisvergleich der verschiedenen Energiekosten findet man auf der Energiebörse eex.

Praktische Tipps für Unternehmen
Sinnvoll ist es sicher beim Einsparen von Energie anzusetzen. Was kann der einzelne Mitarbeiter im Unternehmen dazu beitragen? Den ganzen Tag die Heizung auf voller Stufe laufen zu lassen und am Abend nicht herunter zu drehen, ist energetisch unsinnig. Ebenso der Einsatz von voll klimatisierten Gebäuden im Sommer. Früher hat man einfach die Fenster aufgemacht und sich im Winter wärmer angezogen. Eine Reduzierung der Raumtemperatur um ein Grad in Büros kann zu einer erheblichen Einsparung im Winter führen. Das deutschlandweites Beraternetzwerk Energieeffizienz im Betrieb kann dabei für jedes Unternehmen individuelle Lösungen zur Energieeinsparung erarbeiten.

Weitere Tipps:

  1. Die fünf besten Tricks gegen steigende Gaskosten Der Winter naht und viele...