Gas Vergleich 2019


Gaspreisentwicklung – Wird Gas immer teurer?

Die Medien berichten immer wieder von neuen Gaspreis-Erhöhungen und für manchen Verbraucher ist dieser Begriff bereits zu einem Reizwort geworden, obwohl man sich an derartige Nachrichten inzwischen gewöhnt hat. Pressemeldungen über eine Senkung des Gaspreises sind eher selten und werden kaum zur Kenntnis genommen. Einer der Gründe dafür besteht sicherlich darin, dass sich Senkungen des Gaspreises am Weltmarkt nur selten oder nur verzögert beim Endverbraucher auswirken.

Jetzt Gasanbieter wechseln & sparen! -> Zum Vergleich

Tatsächlich hat sich der Gaspreis seit der ersten Ölkrise 1973 insgesamt nach oben entwickelt, und zwar so stark, dass der heutige Gaspreis zwischen vier- und achtmal so hoch ist, wie der von 1973. Die durchschnittlichen Familieneinkommen haben sich in demselben Zeitraum höchstens verdoppelt, so dass sich die Preiserhöhung für alle Energie-Rohstoffe umso stärker belastend auf Haushalte und Unternehmen auswirken. Dennoch ist der Gaspreis während der letzten dreißig Jahre nicht immer nur gestiegen, sondern es gab Phasen, in denen er längere Zeit stagnierte oder sogar kurzzeitig gesunken ist.

Wie sich der Gaspreis in der Zukunft entwickeln wird, darüber kann man nur spekulieren. Betrachtet man aber die Einflüsse, die auch zukünftig auf die Gaspreise wirken werden, so ist mit einer dauerhaften Beruhigung des Gaspreises oder gar mit Preissenkungen nicht zu rechnen. Gas ist wie Öl ein fossiler Brennstoff und die Vorkommen auf der Erde sind begrenzt. Zudem gibt es Erdgas nicht überall und Deutschland ist stark vom Import und somit auch von der Preispolitik der exportierenden Länder abhängig. Diese haben in den 1960er Jahren mit den deutschen Gasversorgern die freiwillige Vereinbarung über die Bindung des Gaspreises an die Ölpreisentwicklung getroffen, so dass der Gaspreis sich immer auch am Preis für Rohöl oder Heizöl orientiert. Obwohl das Bundeskartellamt und verschiedene höchstrichterliche Entscheidungen diese Vereinbarung inzwischen mehrfach kritisiert oder in einzelnen Punkten für unzulässig erklärt haben, ist eine grundsätzliche Aufhebung nicht zu erwarten.

Für die Zukunft ist daher davon auszugehen, dass Gas immer teurer werden wird. Verbraucher können dieser Entwicklung nur entgehen, indem sie verstärkt andere Energiequellen, insbesondere erneuerbare und natürliche Energien nutzen, ihren Gasverbrauch weiter reduzieren und vor allem darauf achten, dass sie einen möglichst günstigen Gasanbieter wählen, um nicht von jeder Gaspreis-Erhöhung als erste betroffen zu sein.

Weitere Tipps:

  1. Gaspreisentwicklung: Werden die Gaspreise steigen? Wirtschaftliche Entwicklungen sind für Laien...